Waschtag II: Es wird nur einen gegeben haben können, oder so (Januar 2008)

Letztes Jahr, irgendwann, vielleicht erinnert sich mancher unter euch, trat das Rababakomplott gegen Buntwäsche 60° aus Erfurt an. Wir hatten den Heimvorteil, wir hatten die Ideen, wie hatten die Dramatik - aber sie hatten den Schiedsrichter: Unentschieden.

Dieses Jahr wollen wir sie nicht so einfach davon kommen lassen, und so reisen wir nach Erfurt, ihnen das Ducken zu lehren.


Waschtag II:
Rababakomplott (Jena) vs. Buntwäsche 60° (Erfurt)
Cafe Duck dich
Allerheiligenstr. 20/21
99084 Erfurt - Stadtmitte
26.01.08
20.00 Uhr, Start: 20.30 Uhr
AK: 5,-/4,-€
Steves Rückblick:
ich selbst war ja nur betrachter des spektakels gewesen und möchte an dieser stelle ein paar bemerkungen anfügen: gewonnen haben die erfurter mit einem zwar knappen, aber doch unverdienten vorsprung.
am meisten gefallen haben mir persönlich die gesangseinlagen, und zwar beider gruppen. dem rababakomplott gelang es (meines wissens nach zum ersten mal) refrains einzubauen und strophen. das war eine neue klasse von musik.
am konfusesten war die abc-szene des rababakomplotts, die sich - auf mehreren zeitebenen wandelnd und das naturgesetzliche alphabet außer kraft setzend - mit metahumor auseinandersetzte, ein schauspiel, welches das gros des publikums zum lachen brachte, doch keith johnstone, so er bereits gestorben wäre, im grabe hätte umdrehen lassen.
mit rosen und schwämmen wurden die spieler eingedeckt, rosen für die szenen, die für schön befunden worden waren, schwämme für die anderen. die meisten schwämme bekam der schiedsrichter ab, ein charismatischer typ, wie man ihn den schwiegereltern vorstellen möchte, und der es grandios verstand, sich zugleich als arschloch und publikumsliebling zu etablieren. allerdings scheiterte er dann an seiner eigenen bruchrechnung, sobald er zusammenzählen musste. selber schuld, sage ich da nur, wenn man zugleich zweidrittelpunkte und halbe punkte verteilen muss, für solche späße sind wir doch alle schon etwas zu alt.
photos wird es gegen ende dieser/anfang nächster woche geben.
steve